Andreas Büttner

Andreas Michael Büttner

Bewusstsein

Mit Bewusstsein ist einmal gemeint, dass du das, was in dir und um dich herum vorgeht, überhaupt wahrnimmst. Vieles existiert oder läuft automatisch ab, ohne dass du es bewusst registrierst. In diesem Sinne hat Bewusstsein viel mit Achtsamkeit zu tun. „Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen“ ist eine schöne, treffende Redewendung.

Eine zweite Bedeutung von Bewusstsein ist die, dass du dir klar machst, dass es eine Ebene jenseits der Vorstellungskraft deines Verstandes und deines Egos gibt. Tief in deinem Inneren weißt du es ohnehin und vielleicht spürst du es bereits intuitiv, dass es diese Ebene gibt, aber dein Verstand wird es in der Regel nicht zulassen, dass du dich damit beschäftigst.

Manche Menschen leugnen diese Zusammenhänge oder wollen sie nicht wahrhaben. „Esoterischer Kram“ oder „esoterischer Quatsch“ sagen sie dann. Aber genau auf dieser Ebene kannst du beeinflussen, ob du Stress hast oder nicht. Es geht um Aura, Energie und Schwingungen. Frage einen Physiker, ob es unterschiedliche energetische Frequenzen gibt. Er wird es bestätigen.

Übrigens lassen sich auf der energetischen Ebene auch scheinbar völlig sinnlose Gewalttaten erklären. Soviel zur Bedeutung von Bewusstsein.