Sensibilität, Stress und Burnout

Stress ist allgegenwärtig. Das Erleben und die Verarbeitung von Stress ist jedoch sehr individuell.

Man hat herausgefunden, dass rund 15 – 20 % aller Menschen ein deutlich höheres Risiko aufweisen, stressbedingt zu erkranken. Depressionen und Burnout können die Folge sein.

Es sind die Menschen, die mit einer besonders hohen Feinfühligkeit und Sensibilität ausgestattet sind. Dieses Merkmal scheint genetisch bedingt zu sein und vererbt zu werden.

Männer und Frauen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind demnach gleichermaßen von Hochsensibilität betroffen. Arbeiten hochsensible Menschen in einem Beruf, der ohnehin sehr Stress-belastet ist, kann sich das Risiko für psychische Erkrankungen potenzieren!

Da ich selbst zu der Gruppe der HSP ( = highly sensitive person) gehöre und ich schon meine Erfahrungen mit Depression und Burnout machen durfte, widme ich dieser großen Zielgruppe meine ganz besondere Aufmerksamkeit.